Kindertagesstätte St. Anna

Kita A Logo

Räumlichkeiten

Der Kindergarten verfügt über zwei helle Gruppenräume mit Intensivraum und Außentür in den Garten. Ein großzügiger Flur dient ebenso als Spielfläche. Zusätzlich verfügt der Kindergarten über einen Turnraum und einen gemeinsamen Waschraum mit WCs und Wickelkommode. Ein zusätzlicher Raum ist unsere Lernwerkstatt, in der die Kinder zum Forschen, Erproben und intensiven Denken angeregt werden. Ebenso gibt es einen gemeinsamen Mittagessensraum.

Die Gruppenräume bieten den Kindern eine möglichst große Vielfalt an Spielmöglichkeiten. Sie sind deshalb in verschiedene Spiel- und Funktionsbereiche unterteilt.
In den einzelnen Gruppenräumen sind diese Bereiche je nach Alter und den Bedürfnissen der Kinder gestaltet. Ein weiterer Aspekt der Raumgestaltung ist, dass er den kindlichen Bewegungsabläufen gerecht wird. Dazu gehört das Spiel auf dem Boden, am Tisch und in verschiedenen Spielecken (Bauecke, Puppenecke, Leseecke usw.).
Der Turnraum bietet verschiedene Bewegungsmöglichkeiten, wie z.B. eine Kletterwand, eine Bewegungsbaustelle, eine Sprossenwand, verschiedene Fahrzeuge etc.
Auf dem Flur befindet sich ein Spielhaus mit zwei Ebenen, das für alle Gruppen zugänglich ist. Im Eingangsbereich können sich die Kinder im Bällepool austoben.

Die Kindertagesstätte verfügt als spezielles Angebot über eine Bücherei. Diese ermöglicht es den Eltern mit ihren Kindern sich einmal in der Woche, verschiedene Bilder- und Sachbücher auszuleihen.

Die Krippe verfügt über einen hellen, freundlich gestalteten Gruppenraum mit altersgerechtem Mobiliar und ansprechenden Spielmaterialien. Angrenzend zum Gruppenraum befindet sich unser Essensraum/Intensivraum mit eigener Küche und einer Außentür zu unserer großen Sonnenterasse und in den Gartenbereich. Der Intensivraum wird für gezielte Angebote wie z.B. Bilderbuchbetrachtungen, Bastel- /Malangebote, Angebote zur Sinneserfahrung, für Experimente und vieles mehr genutzt. Ebenso abgehend vom Gruppenraum befinden sich ein Schlafraum und ein Wickel- /Sanitärraum. Im Schlafraum ist genug Platz vorhanden, damit jedem Kind eine bequeme und ansprechende Schlafmöglichkeit zum Wohlfühlen gewährleistet werden kann. Der Wickelraum ist mit einer großen Wickelkommode, einem Kinderwaschbecken und zwei Kindertoiletten ausgestattet. Zum Spielbereich der Kinder zählt außerdem der großzügige Flur, den die Kinder zum Austoben und Fahrzeuge fahren nutzen können.

Außenbereich

Auch der Garten bietet den Kindern verschiedene Spiel- und Funktionsbereiche an. Ein großer Sandkasten mit Sandspielsachen, eine Vogelnestschaukel und ein Weidenzelt stehen zur Verfügung.
Zum Toben und Klettern gibt es für die Kinder zwei Spielhäuser, verbunden mit einer Hängebrücke, sowie eine Pferdekutsche.
In zwei Gerätehäuschen werden die Sandspielsachen, die Bagger, Räder, Roller und Taxis aufbewahrt.
Eine große Holzgarnitur vor jedem Intensivraumfenster lädt die Kinder zum Ausruhen und Brotzeit machen ein.

Pädagogische Ausrichtung

Uns ist wichtig, dass die Kinder ihre Stärken, Begabungen und Fähigkeiten entdecken und entwickeln. Darüber hinaus brauchen sie Raum, Zeit und Möglichkeiten ihren eigenen Körper und seine Funktionen zu entdecken. Mit unserem ganzheitlichen Bildungskonzept stärken wir die Lebenskompetenz der Kinder gemäß dem Motto:

„Das bin ich!“

Als Basiskompetenzen werden grundlegende Fähigkeiten, Fertigkeiten, Haltungen bezeichnet. Sie sind Vorbedingungen für Erfolg und die Zufriedenheit in Schule, Beruf, Familie und Gesellschaft. Man kann sie vergleichen mit den Wurzeln eines Baumes, der durch sie gehalten bzw. gefestigt wird.
Es gibt viele Kompetenzen, die im Kindergartenalltag ineinanderfließen. Für uns sind die physische und die soziale Kompetenz als Grundstock für unsere tägliche Arbeit am wichtigsten.
Unsere Kinder erfahren eine ganzheitliche und bestmöglichste Erziehung im seelischen, körperlichen und geistigen Bereich. Wir arbeiten mit Herz, Hand und Verstand.

 Unsere pädagogischen Ziele:

  • Die Kinder kommen gerne in unseren Kindergarten und fühlen sich in der Gemeinschaft wohl.
  • Die Kinder lernen den christlichen Glauben kennen und erfahren sich als Teil der Pfarrgemeinde.
  • Die Kinder entwickeln zunehmend Selbstständigkeit und eine eigenverantwortliche Persönlichkeit.
  • Die Kinder lernen soziales Handeln, Mitverantwortung und Partizipation (Mitbestimmung).
  • Die Kinder beteiligen sich aktiv am Bildungsprozess und entfalten vielfältige Fähigkeiten und Fertigkeiten. Ihre Bedürfnisse nach Bewegung, Freiräumen, Ruhe, Geborgenheit und Spontanität werden erfüllt.
  • Die Kinder erfahren feste Rituale und klare Regeln, die ihren Grundbedürfnissen nach Sicherheit entgegenkommen.
  • Die Kinder werden gezielt auf die Schule vorbereitet.
Erziehung

Folgende Bereiche der Erziehung nehmen wir besonders in den Blick:

  • Ethische und religiöse Bildung und Erziehung
  • Soziale und emotionale Erziehung
  • Kreativitätserziehung
  • Sprachliche Bildung und Lernbegleitung
  • Kognitive Erziehung
  • Naturwissenschaftliche und technische Bildung
  • Umweltbildung und -erziehung
  • Bewegungserziehung und Sport
  • Musikalische Bildung
  • Gesundheitserziehung
  • Gesunde Ernährung
  • Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung
  • Geschlechtersensible Erziehung
Kooperationen

Unter anderem kooperieren wir mit:

  • Kath. Pfarrei St. Michael Poppenricht (Träger)
  • Caritasverband des Bistums Regensburg
  • Gemeinde Poppenricht
  • Grundschule Poppenricht
  • Kreisjugendamt Amberg-Sulzbach
  • Erziehungsberatungsstelle Amberg
  • Frühförderstelle Sulzbach-Rosenberg
  • Förderkindergarten Sulzbach-Rosenberg
  • Heilpädagogisches Zentrum Amberg
  • Ergotherapie
  • Motopädagoge
  • andere Kindertagesstätten
  • Kindergarten Förderkreis Poppenricht-Traßlberg
Kontakt
Kindertagesstätte St. Anna
Silcherstraße 8
92284 Poppenricht – Traßlberg
Leitung: Maria Mitterer
Tel.: (09621) 6 48 80
E-Mail: kita.stanna@pfarrei-poppenricht.de